Wohnen / Haus O

 

haus O - das eierlegende wollmilchhaus

a- 3400 klosterneuburg, ortnergasse 16

2012

 

in einer der ältesten gassen klosterneuburgs erstand die bauherrschaft ein altes haus mit gewölbekeller. straßenseitig sensibel auf die bauvolumen der nachbarn reagierend, zeigt sich das haus nach aussen hin unscheinbar – gartenseitig, ausschließlich den bedürfnissen der bewohner verpflichtet, hingegen eigenwillig selbstbewusst.

um mit dem neubau nicht zu sehr vom alten strassenbild abzuweichen und dennoch dem bedürfnis der bewohner nach ruhe und aussicht gerecht zu werden, wurde das haus von der schmalen ortnergasse abgerückt. zwischen der alten erdgeschossfassade mit beibehaltenem eingangstor und dem neubau befindet sich jetzt ein lauschiger atriumhof, in dem morgens gefrühstückt und nach der schule basketball gespielt werden kann.

eine nutzzone mit allen notwendigen stau- und nebenräumen trennt diesen großzügigen erschließungsbereich von den l-förmigen angeordneten, zum garten hin raumhoch verglasten aufenthaltsräumen.

im obergeschoss befindet sich der private rückzugsbereich, der in einen kinder- und einen elternflügel geteilt wurde. aufgrund der unterschiedlichen größe der beiden geschosse wurden sie versetzt übereinandergestapelt: damit erhalten wir im erdgeschoss überdachte freibereiche, die im sommer schatten spenden und im winter die sonneneinstrahlung nicht behindern.